Versprochen!

Die Programmteilnehmer können sich ganz auf ihre Ausbildung konzentrieren, denn wir kümmern uns um die Unterbringung und alle administrativen Prozesse im Zusammenhang mit der Ausbildung. Dazu gehört auch, dass die Teilnehmer für die Ausbildungsdauer in Deutschland einen Vollzuschuss erhalten, mit dem die Kosten der normalen Lebenshaltung und die Ausbildungskosten gedeckt sind. Das schließt auch die Bereitstellung von Wohnraum, Krankenversicherung, Dauerkarten für öffentliche Verkehrsmittel, Mobiltelefon, Computer usw. mit ein.

Unterbringung

Den Teilnehmern am Ausbildungsprogramm stellen wir in Deutschland vollausgestattete Wohnungen in guten, zentrumsnahen Wohnlagen zur Verfügung, in denen sie jeweils mit zwei weiteren Teilnehmern zusammen wohnen. Das fördert nicht nur das Lernen, sondern auch die schnelle Integration. Neben der Unterbringung kümmern wir uns mit einem speziellen Mentoring-Programm auch um die Alltagsprobleme der Teilnehmer und leistet Hilfestellung in fast allen Lebensbereichen.


Lebenskostenzuschuss

Die Teilnehmer können sich ganz auf ihre Ausbildung konzentrieren, denn wir kümmern uns um die Unterbringung in Deutschland und alle administrativen Prozesse im Zusammenhang mit der Ausbildung. Dazu gehört auch, dass die Teilnehmer für die Ausbildungsdauer einen Vollzuschuss erhalten, mit dem die Kosten der normalen Lebenshaltung und die Ausbildungskosten gedeckt sind. Das schließt auch die Bereitstellung von Wohnraum, Krankenversicherung, Dauerkarten für öffentliche Verkehrsmittel, Mobiltelefon, Computer usw. mit ein.


Vertragliche Absicherung

Für die Teilnahme am GDE-Programm schließen die internationalen Ärztinnen und Ärzte mit der GDE einen Ausbildungsvertrag ab, in dem die Bedingungen, Leistungen und Ziele der Ausbildung geregelt sind und mit dem sich die Teilnehmer verpflichten, einen Teil der Ausbildungskosten zurückzuzahlen, wenn sie in Deutschland berufstätig sind.


Aufenthaltserlaubnis

Die Programmteilnehmer aus Ländern außerhalb der EU benötigen in der Regel für ihre Einreise nach Deutschland ein Visum, das bei einer deutschen Auslandsvertretung in ihrem Heimatland ausgestellt wird. Die Ärztinnen und Ärzte, die an unserem Programm teilnehmen, erhalten ein langfristiges Visum, das sie berechtigt, sich in der Vorbereitungsjzeit und während der späteren Facharztausbildung in Deutschland aufzuhalten und ein- und auszureisen.


Perfekte Vorbereitung

Die Ausbildung erfolgt mit einem modularen Stufenprogramm. Intensiv-Sprachkurse und die fachlichen Repetitorien bereiten auf die sogenannte Kenntnisprüfung, die Approbationsprüfung für internationale Mediziner, vor.

mehr erfahren >


Die deutsche Sprache

Für ausländische Ärzte ist die deutsche Sprache oft eine Hürde bei Arbeit in deutschen Kliniken. Deshalb besitzt die Sprachausbildung in unserem Ausbildungsprogramm einen besonders hohen Stellenwert.

mehr erfahren >

Jetzt bewerben

Wenn Sie am GDE-Programm teilnehmen möchten, können Sie isch hier schnell und sicher bewerben.
Das geht ganz einfach!

Weltweites Angebot

Unser Ausbildungs- und Integrationsprogramm steht grundsätzlich den Ärztinnen und Ärzten aller Nationen offen, die in Deutschland berufstätig sein wollen. Allerdings wird ein gezieltes Bewerbungsverfahren mit persönlichen Aufnahmetests nur in ausgewählten Herkunftsländern durchgeführt. Nähere Informationen hierzu unter der Rubrik „Ihre Bewerbung“

mehr erfahren >

Da die Zahl der Ausbildungsplätze begrenzt ist und um die Drop-Out-Quote möglichst gering zu halten, absolvieren interessierte Ärzte vor Aufnahme in das Programm ein mehrstufiges Assessment-Center, das in der Regel bereits in ihrem Herkunftsland durchgeführt wird. Bisher wurden die Aufnahmetests vor allem in Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion durchgeführt.

Fragen?

Wenn Sie Fragen zum Programm oder zur Bewerbung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Kontaktformular

Support Telefon

Wenn Sie Fragen zum Programm oder zur Bewerbung haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

+49 228 409 736 10